deutsch | english  

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

Telefon +49 (0)7961 9256-0
Telefax +49 (0)7961 9256-211
E-Mail:



EurA – Erfolg lässt sich gestalten

 
EurA aktuell

35 neue Arbeitsplätze für Ellwangen

Ipf- und Jagst-Zeitung, 09.08.2017: Die Ellwanger Innovationsberatung EurA AG baut ihr Geschäft sowohl regional als auch international weiter aus. Davon profitiert auch Ellwangen: Denn mit dem Anbau im Industriegebiet Neunstadt werden auch 35 weitere Arbeitsplätze geschaffen.

Anmeldung zum LCA-Workshop läuft!

Am Freitag, den 3. November 2017 lädt Sie die EurA AG zum LCA-Workshop ins Klimahaus Bremerhaven ein.

BMWi weitet Förderung von Brennstoffzellen auf KMU aus

Ellwangen, August 2017: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert in seinem KfW-Programm „Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Brennstoffzelle“ nun auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die mit der Modernisierung bestehender oder beim Bau neuer Gewerbeeinheiten den Klimaschutz mit dem Einbau von Brennstoffzellen aktiv unterstützen. Haben Sie eine Modernisierung Ihrer bestehenden Infrastruktur geplant oder denken Sie über Energieeinspar-Maßnahmen in Ihren neuen Gebäuden nach?

Weitere News finden Sie im Archiv.


Eilenburger Fenstertechnik erhält EU-Förderung

Focus online, 11.08.2017: Durch die Unterstützung der EurA AG erhält die Eilenburger Fenstertechnik GmbH & Co. KG für ihr Projekt „soundproof4win“ eine EU-Förderung im Rahmen des Horizon 2020-Programms.


Sylter Rundschau über NAF-Bus

Die Sylter Rundschau berichtet am 29. Juli 2017 über den fahrerlosen Bus, der vom BMVI mit über zwei Millionen Euro gefördert wird und im Rahmen des EurA-Kompetenznetzwerks „Autonomes Fahren im ländlichen Raum“ entwickelt werden soll.


Autonomes Fahren: ÖPNV-On-Demand wird in Schleswig-Holstein getestet

Enge-Sande, Juli 2017: Durchbruch für das autonome Fahren im ländlichen Raum: Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert die Entwicklung eines nachfragegesteuerten autonom fahrenden (NAF-) Busses im Rahmen unseres Netzwerks „Autonomes Fahren im ländlichen Raum“ mit über zwei Millionen Euro.


Weitere News finden Sie im Archiv.