deutsch | english  
Sie befinden sich hier > Kooperationsnetzwerk > Optofluidik

 
EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

Telefon +49 (0)7961 9256-0
Telefax +49 (0)7961 9256-211
E-Mail:

Kooperationsnetzwerk
Optofluidik

Optik analysiert Fluidik

Optofluidik ist eine relativ junge und interdisziplinäre Technologie, die Optik und Fluidik verknüpft. Dabei geht es darum, mit Hilfe der Optik bewegte Fluide zu analysieren und zu regeln, wie auch umgekehrt mit Hilfe der Fluide Einfluss auf die Optik zu nehmen. Fluide sind Flüssigkeiten und Gase sowie Schüttgüter, die durch Rohrleitungen und Armaturen fließen. Optofluide Analyse-, Mess- und Regelungsverfahren können künftig in Echtzeit zeitintensive Entnahmen von Proben ersetzen, zur Stabilisierung des Prozessablaufs beitragen und Wartungen reduzieren. Des Weiteren wird mikrofluidischen Technologien an Bedeutung beigemessen. Durch Miniaturisierung kann ein mikrofluidisches System die gesamte Funktionalität eines makroskopischen Labors abbilden. Eine Miniaturisierung erweitert die Funktionalität hin zu Systemen, die portabel sind und kürzere Reaktionszeiten aufweisen, was u.a. in der Umwelt-, Wasser- und Blutanalyse zum Einsatz kommen kann.

Ziel des Netzwerks ist es, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen neue Anwendungsfelder für die Optofluidik zu deren breiter Etablierung zu erschließen. Ferner sollen als Teilgebiet der Optofluidik speziell in der Mikrofluidik neue Materialien für mikrofluidische Anwendungen und neue Detektionsmethoden entwickelt werden, um mit den Datenmengen mithalten können, die in optofluidischen Mikrosystemen generiert werden.

Ansprechpartner: Annika Hecht, EurA AG
Tel: +49 (0)7961 9256-232
E-Mail: annika.hecht@noSpameura-ag.de
Web: www.optofluidik.com