deutsch | english  
Sie befinden sich hier > 

 
EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

Telefon +49 (0)7961 9256-0
Telefax +49 (0)7961 9256-211
E-Mail:

BMWi weitet Förderung von Brennstoffzellen auf KMU aus

Ellwangen, August 2017: Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert in seinem KfW-Programm „Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Brennstoffzelle“ nun auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die mit der Modernisierung bestehender oder beim Bau neuer Gewerbeeinheiten den Klimaschutz mit dem Einbau von Brennstoffzellen aktiv unterstützen.

Das Programm, das bisher Eigenheimbesitzern vorbehalten war, finanziert stationäre Brennstoffzellen-Systeme in den Leistungsklassen von 0,25 bis 5,0 Kilowatt elektrischer Leistung mit einem Zuschuss.
Der Zuschuss setzt sich aus einem Grundbetrag von 5.700 Euro und einem von der Leistungsklasse abhängigen Betrag von 450 Euro je angefangene 100 Watt elektrische Leistung zusammen.
Förderfähig sind die Kosten für das Brennstoffzellen-System und deren Einbau, ein Vollwartungsvertrag über zehn Jahre sowie Leistungen für einen Experten für Energieeffizienz.

Der Zuschuss darf mit der Förderung für KWK-Anlagen nach dem "Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung" (KWKG) des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) kombiniert werden.

Weiterführende Informationen über das Programm „Energieeffizient Bauen und Sanieren - Zuschuss Brennstoffzelle“ erhalten Sie auf der Webseite der KfW.

Die EurA AG berät KMUs auch bei der Beantragung von Fördermitteln über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Haben Sie eine Modernisierung Ihrer bestehenden Infrastruktur geplant oder denken Sie über Energieeinspar-Maßnahmen in Ihren neuen Gebäuden nach? Dann sprechen Sie uns über unser Kontaktformular auf der Webseite an oder schicken Sie uns eine Nachricht:  info@noSpameura-ag.de