Maschinenbau

 

Maschinenbau gehört zu den wichtigsten Industriezweigen Deutschlands. Um die wirtschaftlichen und technischen Risiken von Entwicklungsvorhaben zu minimieren, begleitet EurA Maschinenbauunternehmen bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben entlang der Wertschöpfungskette: vom Demonstrator bis hin zur Markteinführung und darüber hinaus.

Ihr Ansprechpartner | Unsere Maschinenbau-Netzwerke



Ihr Ansprechpartner aus der EurA-Geschäftsleitung

DIRK SCHMIDT

Niederlassungsleitung Zella-Mehlis

 

+49 3682 40062-15



Unsere Maschinenbau-Netzwerke

= aktive Netzwerke

Wir kombinieren Elektromobilität mit erneuerbaren Energien für Konzepte des autonomen Fahrens

Die Mobilität der Zukunft ist sicher, sauber, effizient - und bietet enorme Wachstums- und Wohlstandschancen für unser Land. Um gemeinsam mit Wirtschaft und Wissenschaft das autonome Fahren zu entwickeln und höhere Automatisierungs- und Vernetzungsstufen vorzubereiten, sollen "Digitale Testfelder" - gefördert durch die Bundesregierung - aufgebaut werden. Hier sollen gemeinsam mit Autoherstellern und Unternehmen der digitalen Wirtschaft neueste Technologien zum autonomen Fahren erprobt werden. Die Umsetzung erfolgt auf Basis von Elektromobilität aus erneuerbaren Energien. Dieses neu aufzubauende digitale Testfeld zum autonomen Fahren ergänzt die bisher geplanten digitalen Testfelder in urbanen Regionen und an der Autobahn A9.

Ansprechpartner: Ralph Hirschberg

Tel.: +49 40 5488704-20

E-Mail: ralph.hirschberg@eura-ag.de

Web: www.autonomesfahren-sh.net


Ressourceneffiziente Umformung

Das Netzwerk "effizientum" soll die Partner dazu befähigen, mit den Veränderungen umzugehen, die sich durch die zukünftigen Anforderungen an ressourceneffiziente Fertigungsprozesse ergeben werden. Damit die Firmen nicht auf sich allein gestellt bleiben und das einzelne Unternehmen die Vorteile der Zusammenarbeit mit Fachkollegen der Branche konsequent nutzen kann, soll das Netzwerk eine entsprechende Plattform bieten. Der Fokus liegt auf Verbesserungen und Neuentwicklungen von Prozessen sowie Maschinen bzw. Baugruppen oder Komponenten. Im Vordergrund steht weiterhin der Zubehör für Umformsysteme.

Ansprechpartner: Tobias Kübler

Tel.: +49 7961 9256-223

E-Mail: tobias.kuebler@eura-ag.de


Leichtbauteile für die Elektromobilität

Mit Elektromobilität deutet sich eine technologische Zeitwende im Verkehrsbereich an. Von diesem radikalen Wandel wird auch insbesondere die Automobil-Zulieferindustrie betroffen sein. Verschiedene Zulieferteile werden komplett entfallen oder einem starken Wandel unterliegen. Durch das Netzwerk e-mobility - Leichtbauteile für die Elektromobilität soll der mittelständischen Zulieferindustrie eine Plattform gegeben werden, die eine frühzeitige und solide Vorbereitung auf die bevorstehenden Veränderungen ermöglicht. Das Netzwerk wird von mittelständischen Zulieferern gebildet, welche über langjährige Erfahrungen in der Herstellung von Komponenten, Baugruppen und Systemen in der Automobilproduktion verfügen.

Ansprechpartner: Tobias Kübler

Tel.: +49 7961 9256-223

E-Mail: tobias.kuebler@eura-ag.de

Web: www.emobilight.de


Innovative Ansätze von bestehenden Reinigungsverfahren

Mit den Verfahren der Feinstreinigung werden Verunreinigungen oder Kontaminationen von Oberflächen mit Partikel- oder Strukturgröße im sub-?m – Bereich entfernt. Feinstreinigung umfasst die Entfernung von unterwünschten Substanzen oder Materialstrukturen, die beispielsweise die Rauigkeit, die Benetzungseigenschaften, oder die chemischen, elektrischen und optischen Eigenschaften von Oberflächen unerwünscht verändern können. Neben dem Reinigungsverfahren selbst umfasst der Reinigungsprozess auch die im Vorfeld erforderliche Detektion der Verunreinigung. Das Netzwerk ist interdisziplinär aufgestellt und verknüpft verschiede Expertisen aus Praxis und Forschung.

Ansprechpartner: Boris Buckow

Tel: +49 40 5488704-34

E-Mail: boris.buckow@eura-ag.de

Web: www.feinstreinigung.com


Kompetenznetzwerk für Additive Fertigung

Der Einsatz von additiver Fertigung wird in den kommenden Jahren aufgrund von technologischen Weiterentwicklungen weiter steigen und in viele neue Marktsegmente vordringen. Gerade im Bereich der Kleinserienfertigung bzw. der kundenspezifischen Fertigung sind enorme Wachstumspotentiale in innovativen Anwendungsgebieten zu erwarten. Das Kompetenz-Netzwerk ist eine unternehmens- und forschungsübergreifende Plattform, die Unternehmen bei der Entwicklung, Produktion und beim Marktzugang von industriellen additiven Fertigungsverfahren und Anwendungen zusammenführt und unterstützt.

Ansprechpartner: Patrick Hiesinger

Tel: +49 7961 9256-216

E-Mail: patrick.hiesinger@eura-ag.de

Web: www.foradd-netzwerk.de


Funktionale Oberflächen

Die Funktionalisierung von Oberflächen ist ein wesentlicher Motor für Innovationen quer durch alle Branchen hinweg. Auf großes Interesse stoßen aktuell maßgeblich selbstreinigende Eigenschaften, Schichten mit langer Lebensdauer, definierten tribologischen und mechanischen Eigenschaften, aktive Oberflächen und umweltschutzgerechte Beschichtungsmaterialien und -verfahren.

Ansprechpartner: Dr. Günter Hohmann

Tel: +49 241963-1215

E-Mail: Dr.Hohmann@eura-ag.de

Web: www.fotec-netzwerk.de


Grenz- und Oberflächenanalytik in industriellen Fertigungsprozessen zur Qualitätskontrolle

Das Netzwerkes entwickelt innovative kostenattraktive Grenz- und Oberflächenanalytiken als in-line oder on-line Varianten, zur Integration in industriellen Herstellungs- und Verarbeitungsprozessen. Das führt zu einer Erhöhung des Automatisierungsgrades, einer Verringerung von Ausschussquoten und einer Reduzierung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten. Als Endresultat wird die Qualität der erzeugten Produkte durch optimalisierte Fertigungsabläufe nachhaltig verbessert, wobei gleichzeitig Ressourcen geschont werden.

Ansprechpartner: Boris Buckow

Tel: +49 40 548870-434

E-Mail: boris.buckow@eura-ag.de

Web: www.grips.tech


Effiziente Kühltechnik ohne klimaschädliche Kältemittel

Verglichen mit der konventionellen Kompressorkältemaschine bietet magnetische Kühlung eine Reihe von Vorteilen wie höherer Wirkungsgrad, Verzicht auf gasförmige Kältemittel und geringere Vibrationen bzw. geringere Geräuschemissionen. Um einen breiten Einsatz der Magnetokalorik zu erreichen, müssen die Ansätze, die bisher nur in der Forschung und im Labormaßstab demonstriert wurden, weiterverfolgt und ausgebaut werden. Im Innovationsnetzwerk Magnetokalorik kooperieren Unternehmen und Forschungseinrichtungen, um diese Entwicklungen gemeinsam durchzuführen. Das Netzwerk bearbeitet alle Forschungs- und Entwicklungsthemen, die für eine Verbesserung der Effizienz und für die Einsatztauglichkeit der Magnetokalorik in unterschiedlichen Anwendungen relevant sind.

Ansprechpartner: Dr. Rainer Henking

Tel: +49 40 5488704-36

E-Mail: rainer.henking@eura-ag.de

Web: www.magnetokalorik.de


Optische Messtechnik & Sensorik für die Produktion der Zukunft - Industrie 4.0

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen und Herausforderungen soll im Rahmen des Netzwerkes intelligente, vernetzte Messtechnik und Sensorik für die Produktion der Zukunft (Industrie 4.0) entwickelt werden. Mit der Einbindung solcher Systeme in die Produktion soll die Möglichkeit geschaffen werden,

kundenspezifische Produkte automatisiert über standardisierte und kontrollierte Fertigungsprozesse herzustellen. Dabei werden die Entwicklung neuer Messtechnik vom Makro- bis in den Nanobereich sowie die Entwicklung intelligenter, vernetzter Prozessmesstechnik und -sensorik bis hin zur Entwicklung neuer

Messverfahren im Bereich von Bildgebung/Imaging eine zentrale Rolle spielen. Als ergänzender Aspekt werden Industrie 4.0 und die hierfür im Bereich der Messtechnik und Sensorik benötigten Schnittstellen und Standards für die industrielle Fertigung betrachtet und entwickelt. 

Ansprechpartner: Dr. Manfred Rahe

Tel.: +49 7961 9256-0

E-Mail: manfred.rahe@eura-ag.de

Web: www.omts-industrie-4-0.de


EurA-Innovationsberatung-Fördermittel-SME-Instrument

AACHEN ∙ BERLIN ∙ ELLWANGEN ∙ ENGE-SANDE ∙ HAMBURG ∙ PFARRKIRCHEN ∙ PORTUGAL ∙ ZELLA-MEHLIS

+49 7961 9256-0

info@eura-ag.de

Max-Eyth-Straße 2

73479 Ellwangen

Germany

Follow us on

EurA-Innovationsberatung-Fördermittel-SME-Instrument
EurA-Innovationsberatung-Fördermittel-SME-Instrument