Mobilität

 

Die Mobilität der Zukunft ist sicher, sauber und effizient – und bietet enorme Wachstums- und Wohlstandschancen für unser Land. Wir bringen innovative Verkehrslösungen voran und entwerfen gemeinsam mit vielfältigen Netzwerkpartnern Mobilitätsinitiativen der Zukunft

Ihr Ansprechpartner | Unsere Mobilitäts-Netzwerke



Ihr Ansprechpartner aus der EurA-Geschäftsleitung

DR. HARALD EIFERT

Vorstandsmitglied | Niederlassungsleiter Hamburg

 

+49 40 5488704-22



Unsere Mobilitäts-Netzwerke

= aktive Netzwerke

Wir kombinieren Elektromobilität mit erneuerbaren Energien für Konzepte des autonomen Fahrens

Die Mobilität der Zukunft ist sicher, sauber, effizient - und bietet enorme Wachstums- und Wohlstandschancen für unser Land. Um gemeinsam mit Wirtschaft und Wissenschaft das autonome Fahren zu entwickeln und höhere Automatisierungs- und Vernetzungsstufen vorzubereiten, sollen "Digitale Testfelder" - gefördert durch die Bundesregierung - aufgebaut werden. Hier sollen gemeinsam mit Autoherstellern und Unternehmen der digitalen Wirtschaft neueste Technologien zum autonomen Fahren erprobt werden. Die Umsetzung erfolgt auf Basis von Elektromobilität aus erneuerbaren Energien. Dieses neu aufzubauende digitale Testfeld zum autonomen Fahren ergänzt die bisher geplanten digitalen Testfelder in urbanen Regionen und an der Autobahn A9.

Ansprechpartner: Ralph Hirschberg

Tel.: +49 40 5488704-20

E-Mail: ralph.hirschberg@eura-ag.de

Web: www.autonomesfahren-sh.net


Technologietransfer zwischen Raumfahrt und der Mobilitätsbranche

Um Raumfahrt-Know-how auch für andere Wirtschaftszweige verfügbar zu machen, hat das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) 2014 die Initiative INNOspace® gestartet. Das INNOspace®-Netzwerk Space2Motion eröffnet eine Kommunikationsplattform zwischen der Raumfahrt- und der Automotive-Branche. Die wesentlichen Zielsetzungen des Netzwerkvorhabens bestehen in der Vermittlung und Betreuung von Kontakten zwischen der Raumfahrt- und Automotivebranche zum Zwecke der kommerziellen Verwertung von Raumfahrttechnologien sowie in der Identifikation und Definition von Technologiebedarfen und Problemstellungen beider Branchen und Förderung des wechselseitigen Technologietransfers (Spin-off, Spin-in).

Ansprechpartner: Johannes Schmidt

Tel.: +49 241 963-1210

E-Mail: johannes.schmidt@eura-ag.de

Web: www.space2motion.de


Leichtbauteile für die Elektromobilität

Mit Elektromobilität deutet sich eine technologische Zeitwende im Verkehrsbereich an. Von diesem radikalen Wandel wird auch insbesondere die Automobil-Zulieferindustrie betroffen sein. Verschiedene Zulieferteile werden komplett entfallen oder einem starken Wandel unterliegen. Durch das Netzwerk e-mobility - Leichtbauteile für die Elektromobilität soll der mittelständischen Zulieferindustrie eine Plattform gegeben werden, die eine frühzeitige und solide Vorbereitung auf die bevorstehenden Veränderungen ermöglicht. Das Netzwerk wird von mittelständischen Zulieferern gebildet, welche über langjährige Erfahrungen in der Herstellung von Komponenten, Baugruppen und Systemen in der Automobilproduktion verfügen.

Ansprechpartner: Tobias Kübler

Tel.: +49 7961 9256-223

E-Mail: tobias.kuebler@eura-ag.de

Web: www.emobilight.de


SCAS – Systeme und Komponenten für autonome Schiffe

 

Nach den autonomen Fahrzeugen zu Lande und in der Luft sind jetzt auch die autonomen Schiffe und die Digitalisierung der maritimen Wirtschaft zunehmend in den Fokus des Interesses gerückt.

Das Netzwerk SCAS – Systeme und Komponenten für autonome Schiffe - hat sich die Realisierung von Systemen, Komponenten, Sensoren, Kommunikationsleistungen und Technologien für teil- oder vollautonomen Schiffen zum Ziel gesetzt. Im Netzwerk soll der Fokus nicht ausschließlich auf die vollständige Autonomie der Fahrzeuge gelegt werden, sondern auch Aspekte der Teilautonomie, wie zum Beispiel Assistenzsystemen zum automatisier­ten Anlegen, betrachtet werden. Ein weiteres wichtiges Feld ist auch die zunehmende Digitalisierung der gesamten maritimen Branche.

Ansprechpartner: Dr. Rainer Henking

Tel.: +49 241 963-1210

E-Mail: rainer.henking@eura-ag.de

Web: www.autonome-schiffe.de


Systemtechnologien für zivile unbemannte Luftfahrtsysteme

Das Netzwerk UAS-INSYS verfolgt technologische wie wirtschaftliche Ziele gleichermaßen. Hierbei initiiert und managt das Netzwerk innovative Entwicklungen und der damit verbundenen Markteinführung neuer integrierter und intelligenter Anwendungen und Services. Bei den möglichen breiten Einsatzfeldern der UAS-Technologie handelt es sich typischerweise um eine neuartige, erklärungsbedürftige Technologie, wo gezielte Marketingmaßnahmen und Markteintrittsstrategien entwickelt werden müssen. Ein Schwerpunkt der Technologieentwicklungen wird auf Multisensorsysteme und Missionsmanagement Systemen gelegt werden.

Ansprechpartner: Johannes Schmidt

Tel.: +49 241 963-1210

E-Mail: johannes.schmidt@eura-ag.de

Web: www.insys-uas.de


EurA-Innovationsberatung-Fördermittel-SME-Instrument

AACHEN ∙ BERLIN ∙ ELLWANGEN ∙ ENGE-SANDE ∙ HAMBURG ∙ PFARRKIRCHEN ∙ PORTUGAL ∙ ZELLA-MEHLIS

+49 7961 9256-0

info@eura-ag.de

Max-Eyth-Straße 2

73479 Ellwangen

Germany

Follow us on

EurA-Innovationsberatung-Fördermittel-SME-Instrument
EurA-Innovationsberatung-Fördermittel-SME-Instrument